Wandern in Baden

Die Bezirkshauptstadt Baden ist beliebter Ausgangspunkt für Wanderungen und Spaziergänge. Im Blog möchten wir einige Ideen sammeln …

Tour 1: Wegerl im Helenental

Am Wegerl im Helenental entlang der Schwechat kann unter anderem die Cholerakapelle erkundet werden.

touren.labut.at – Wegerl im Helenental


Tour 2: 1. Wiener Wasserleitungsweg

Der 1. Wiener Wasserleitungsweg verläuft durch Weinanbaugebiete von Mödling über Baden nach Bad Vöslau.

touren.labut.at – 1. Wiener Wasserleitungsweg


Tour 3: Anninger

Der Anninger ist ein 675 Meter hoher Berg, auf dessen Gipfel die Wilhelmswarte steht. Bei einem Ausflug kann auch Baden als Zielort anvisiert werden.

touren.labut.at – Anninger


Tour 4: Kurpark – Theresienwarte – Kurpark

Ausgangspunkt ist der Bhf. Baden in NÖ.

Karte wird geladen, bitte warten...

Über den Arthur Schnitzler Park, die Bahngasse, Wassergasse und Theresiengasse erreichen wir den Kurpark Baden. Beim Lanner-Strauß-Denkmal biegen wir links auf den Arenaweg und können dann über den Felsenweg das Kaiser Franz Josef Museum anvisieren, welches ab April geöffnet ist. Nach der Faberhöhe folgen wir dem Sternwanderweg 42 zum Hühnerberg (auch Richtberg genannt), auf dessen Gipfel die 2016 neu eröffnete Theresienwarte steht, welche in den Wintermonaten gesperrt ist. Vom Rudolfshof haben wir es nicht mehr weit zum Kurpark Baden

gpx (Hinweis)
de.wikipedia.org – Theresienwarte
de.wikipedia.org – Kaiser Franz Josef Museum
rudolfshof.at – Rudolfshof

Ausgangspunkt/Zielort: Bhf. Baden, NÖ
Streckenverlauf: Arthur Schnitzler Park – Bahngasse – Wassergasse – Pestsäule – Theresiengasse – Kurpark (1 km) – Arenaweg – Zöllnerweg –  Ziererweg – Sukfüllweg – Felsenweg – Kaiser Franz Josef Museum (3 km) – Faberhöhe – Ludwig Brunner Hütte – Sternwanderweg 42 – Hühnerberg – Theresienwarte (5 km) – Rudolfshof (5,5 km) – Gustav Perger Weg – Kurpark – Theresiengasse – Pestsäule – Wassergasse – Bahngasse
Aufstieg/Abstieg: ca. 220/220 Höhenmeter
Streckenlänge: ca. 8 Kilometer

Wenn wir die Theresienwarte direkt anvisieren erreichen wir diese nach rund drei Kilometer und könnten von dort aus …

  • entlang des Einödgraben zum Bhf. Pfaffstätten (ca. 3 km)
  • oder über den Satzinger Weg zum Bhf. Gumpoldskirchen (ca. 6,5 km)

wandern.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.