Wegerl im Helenental

Das Helenental ist ein Teil des Schwechattales im Wienerwald bei Baden in NÖ.

Cholerakapelle im Helenental (optional in Tour 1, 2, 3, 4)
Die denkmalgeschützte Cholerakapelle befindet sich in Siegenfeld im Gemeindegebiet von Heiligenkreuz.
regiowiki.at – Cholerakapelle
de.wikipedia.org – Helenental

Burgruine Rauhenstein (Tour 4)
Die Burgruine Rauhenstein, vermutlich errichtet im 12. Jahrhundert, lässt sich nordöstlich der Schwechat erkunden.
de.wikipedia.org – Burgruine Rauhenstein

Burgruine Rauheneck (Tour 1)
Die Burgruine Rauheneck steht auf einem Vorberg des Badener Lindkogels am rechten Ufer der Schwechat.
de.wikipedia.org – Burgruine Rauheneck

Königshöhle (Tour 1)
Die westlich von Baden gelegene Königshöhle wurde im Jahr 1973 zum Naturdenkmal erklärt.
de.wikipedia.org – Königshöhle

Tour 1: Baden nach Alland

Ausgangspunkt ist der Bhf. Baden oder die Bus-Haltestelle Baden Strandbad in NÖ.

Vom Arthur Schnitzler Park sind wir über den Josefsplatz unterwegs zum Strandbad Baden, wobei sich die zwei Kilometer auch mit dem Bus zurücklegen lassen. Um einen Abstecher zur Ruine Rauheneck zu unternehmen könnten wir von der Weilburgstraße links auf den beschilderten und blau markierten Waldweg einbiegen. Die Route führt auch an der Königshöhle vorbei, erfordert aber abschnittsweise eine gute Trittsicherheit.

Die weiteren Kilometer verlaufen am Wegerl im Helenental. Nach dem Waldgasthaus Hauswiese, dem Köbeler Kreuz und der Antonsgrotte würde sich ein Besuch der Cholerakapelle anbieten. Als nächstes steuern wir über den Beethovenstein die Augustinerhütte an, wo es – ebenso wie beim Landgasthof zur Cholerakapelle – eine nahe Bus Haltestelle gibt.

In der abgebildeten Tour bleiben wir der Schwechat weitgehend treu und sind auf Waldwegen sowie dem Kronprinz Rudolf Weg unterwegs in Richtung Mayerling. Über den Allander Weg, die Feldgasse und Stephaniebrücke lässt sich abschließend die Bus Haltestelle Alland Hauptplatz erreichen..

gpx (Hinweis)
gasthaus-hauswiese.at – Waldgasthaus Hauswiese
satran.at – Landgasthof zur Cholerakapelle
augustinerhuette.at – Augustinerhütte

Start: Bhf. Baden, NÖ
Route: Arthur Schnitzler Park – Kaiser Franz Joseph Ring – Josefsplatz – Pergerstraße – Johannesgasse – Helenenstraße – Strandbad (2 km) – Hildegardbrücke – Weilburgstraße – Aquädukt – Ruine Rauheneck – Königshöhle – Eugenvilla – Wegerl im Helenental – Waldgasthaus Hauswiese – Köbeler Kreuz – Antonsgrotte –  Landgasthof zur Cholerakapelle – Cholerakapelle – Beethovenstein – Augustinerhütte (12 km) – Kronprinz Rudolf Weg – Schwechatbach – Mayerling – Alland – Allander Weg – Feldgasse – Stephaniebrücke
Ziel: Alland Hauptplatz (Bus),
Helenental Abzw. Augustinerhütte (Bus) oder Helenental Cholerakapelle (Bus)
bis ca. 420/320 Höhenmeter
Länge: ca. 20,5 Kilometer (bis Alland Hauptplatz),
ca. 12,5 Kilometer (bis Augustinerhütte) oder ca. 8,5 Kilometer (bis Cholerakapelle)

Vom Wegerl im Helenental aus kann auch der Hohe Lindkogel bestiegen werden
touren.labut.at – Hoher Lindkogel (Tour 1)


Tour 2: Rundweg über Badener Lindkogel

Ausgangspunkt ist die Bus-Haltestelle Baden Strandbad.

Nach Überquerung der Hildegardbrücke könnten wir von der Weilburgstraße nach dem Aquädukt zur Hundeauslaufzone an der Schwechat einbiegen. Am Wegerl im Helenental sind wir unterwegs zur Cholerakapelle. Beim Rückweg orientieren wir uns nach der Antonsgrotte an den Wegtafeln in Richtung Jägerhaus. Nach etwa 10 Kilometer erreichen wir nach einem Streifzug über den Badener Lindkogel den Ausgangspunkt beim Strandbad Baden.

gpx (Hinweis)

Start/Ziel: Baden Strandbad, NÖ (Bus)
Route: Hildegardbrücke – Weilburgstraße – Aquädukt – Hundeauslaufzone (optional) – Wegerl im Helenental – Waldgasthaus Hauswiese – Köbeler Kreuz – Antonsgrotte – Landgasthof zur Cholerakapelle – Cholerakapelle – Antonsgrotte – grüne Markierung – Auf der Hochwiesen – Eugenvilla – Weilburgstraße – Hildegardbrücke
ca. 230/230 Höhenmeter
Länge: ca. 10 Kilometer

Tour 3: Baden nach Bad Vöslau

Ausgangspunkt ist die Bus-Haltestelle Baden Strandbad.

Am Wegerl im Helenental sind wir unterwegs zur Cholerakapelle und orientieren uns beim Rückweg nach der Antonsgrotte an den Wegtafeln in Richtung Jägerhaus. Anders als in Tour 2 geht es nach Auf der Hochwiesen weiter zum Jägerhaus und von dort in den Gaminger Wald. Der Steinmauerweg verläuft über Sooß durch Weinbaugebiete nach Bad Vöslau.

gpx (Hinweis)

Start: Baden Strandbad, NÖ (Bus)
Route: Hildegardbrücke – Weilburgstraße – Aquädukt – Hundeauslaufzone (optional) – Wegerl im Helenental – Waldgasthaus Hauswiese – Köbeler Kreuz – Antonsgrotte – Landgasthof zur Cholerakapelle – Cholerakapelle – Antonsgrotte – grüne Markierung – Auf der Hochwiesen – Jägerhaus – Gaminger Wald – Steinmauerweg – Waldandachtstraße – Florastraße – Malfattiweg – Thermalbad – Badner Straße – Bahnstraße
Ziel: Bhf. Bad Vöslau, NÖ
ca. 260/250 Höhenmeter
Länge: ca. 14 Kilometer

In Bad Vöslau lässt sich eine Wanderung über den Harzberg unternehmen
touren.labut.at – Harzberg und Vöslauerhütte


Tour 4: Helenental und Ruine Rauhenstein

Ausgangspunkt ist die Bus-Haltestelle Baden Strandbad.

Am Wegerl im Helenental sind wir unterwegs zur Cholerakapelle und folgen ab hier der blauen Markierung. Die Route verläuft in Richtung Siegenfelder Kreuzung, wobei der relativ steile Abstieg vom Schwarzberg eine gute Trittsicherheit erfordert. Weiter geht es dann am Rainerweg zur Burgruine Rauhenstein. Nun können wir – wie in der abgebildeten Tour – die nahe Bus Haltestelle ansteuern oder den Ausflug an der Schwechat fortsetzen.

gpx (Hinweis)

Start: Baden Strandbad, NÖ (Bus)
Route: Hildegardbrücke – Weilburgstraße – Aquädukt – Hundeauslaufzone (optional) – Wegerl im Helenental – Waldgasthaus Hauswiese – Köbeler Kreuz – Antonsgrotte – Landgasthof zur Cholerakapelle – Cholerakapelle – blaue Markierung – Schwarzberg – Siegenfelder Kreuzung – Rainerweg – Ruine Rauhenstein – Abstieg – Rauhensteingasse – Helenenstraße – Promandeweg
Ziel: Baden Rauhenstein, NÖ (Bus)
ca. 200/190 Höhenmeter
Länge: ca. 9,5 Kilometer

2 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.