Kalenderberg – Burg Liechtenstein

Der Kalenderberg im Naturpark Föhrenberge liegt mit einer Höhe von 332 Metern innerhalb der Gemeindegebiete von Mödling und Maria Enzersdorf.

Bei einem Ausflug über den Kalenderberg erreichen wir unter anderem …

Burg Liechtenstein (Tour 1, 2, 3)
Die Gipfelburg steht auf einem Felsrücken des Kalenderberg. Die Fürsten von Liechtenstein haben hier ihren Stammsitz. Sie errichteten die Burg um 1130, verloren sie jedoch im 13. Jahrhundert, kauften sie 1808 zurück und restaurierten sie im Stil der Neoromantik. Das geschichtsträchtige Bauwerk kann im Rahmen einer Führung besichtigt werden.
de.wikipedia.org – Kalenderberg
de.wikipedia.org – Burg Liechtenstein

Amphitheater (Tour 1, 2, 3)
Das Amphitheater wurde 1810 als römische Ruine mit Bögen und massiven Pfeilern, kombiniert mit dorischen Säulen erbaut.
mariaenzersdorf.gv.at – Amphitheater

Pfefferbüchsel (Tour 1, 3)
Dabei handelt es sich um Mauerreste der sogenannten Johannes- oder Pilgerkapelle, die im Jahr 1818 errichtet wurde. Wegen ihrer etwas eigenwilligen Dachform hieß diese Kapelle im Volksmund «Pfefferbüchsel». Sie wurde im Revolutionsjahr 1848 zerstört und nicht wieder aufgebaut.
mariaenzersdorf.gv.at – Pfefferbüchsel

Seegrotte Hinterbrühl (Tour 3)
Im Jahr 1848 wurde in Hinterbrühl mit dem Abbau von Düngergips begonnen. 1912 führte eine Sprengung zu einem massiven Wassereinbruch, weswegen der Betrieb eingestellt werden musste. Mit einem alten Militärponton und einem Elektroboot wurde im Juni 1932 das Schaubergwerk eröffnet.
de.wikipedia.org – Seegrotte Hinterbrühl
seegrotte.at – Seegrotte Hinterbrühl

Tour 1: Rundweg Kalenderberg (mit Pfefferbüchsel)

Ausgangspunkt ist der Bhf. Mödling .

Karte wird geladen, bitte warten...

Über die Hauptstraße, Herzoggasse und Pfarrgasse gelangen wir zur Pfarrkirche St. Othmar. Am Anton Wildgangs Weg geht es zum Jubiläumspark, ab welchem wir dem Sternwanderweg 41 (Kobenzlweg) folgen. Nach etwa 2,5 Kilometer bietet sich zu linker Hand ein Abstecher zum Amphitheater an. Die Elfriede Ott Promenade in Maria Enzersdorf führt an der Wald Meierei und Burg Liechtenstein vorbei.

Nach dem Parkplatz biegen wir auf den Pfefferbüchselweg und erreichen schließlich die Mauerreste der früheren Kapelle. Über den Schwarzen Turm sind wir abschließend unterwegs zum Mödlinger Kobenzl und können über die Altstadt den Bahnhof anvisieren.

gpx (Hinweis)
moedlingerkobenzl.at – Mödlinger Kobenzl
waldmeierei.at – Wald Meierei Liechtenstein

Ausgangspunkt/Zielort: Bhf. Mödling, NÖ
Streckenverlauf: Hauptstraße – Pestsäule – Herzoggasse – Pfarrgasse – Pfarrkirche St. Othmar – Anton Wildgangs Weg – Jubiläumspark – Kobenzlweg – Hartmuthweg – Amphitheater (2,5 km) – Elfriede Ott Promenade – Waldmeierei – Burg Liechtenstein (3,5 km) – Parkplatz – Pfefferbüchselweg – Ruine Pfefferbüchsel (5,5 km) – Schwarzer Turm – Mödlinger Kobenzl – Parkstraße – Enzersdorfer Straße – Hauptstraße
Aufstieg/Abstieg: ca. 175/175 Meter
Streckenlänge: ca. 8,5 Kilometer

Tour 2: Rundweg Kalenderberg (ohne Pfefferbüchsel)

Ausgangspunkt ist der Bhf. Mödling .


OpenStreetMap

Von der Altstadt steuern wir – wie in Tour 1 – über das Amphitheater die Burg Liechtenstein an. Nach dem Parkplatz biegen wir auf den Kalenderweg, welcher uns zum Mödlinger Kobenzl führt.

Ausgangspunkt/Zielort: Bhf. Mödling, NÖ
Streckenverlauf: Hauptstraße – Pestsäule – Herzoggasse – Pfarrgasse – Pfarrkirche St. Othmar – Anton Wildgangs Weg – Jubiläumspark – Kobenzlweg – Hartmuthweg – Amphitheater (2,5 km) – Elfriede Ott Promenade – Waldmeierei – Burg Liechtenstein (3,5 km) – Parkplatz – Kalenderweg – Mödlinger Kobenzl – Parkstraße – Enzersdorfer Straße – Hauptstraße
Aufstieg/Abstieg: ca. 135/135 Meter
Streckenlänge: ca. 6,5 Kilometer

Tour 3: Mödling – Kalenderberg – Seegrotte

Ausgangspunkt ist der Bhf. Mödling .


OpenStreetMap

Von der Altstadt steuern wir – wie in Tour 1 – die Burg Liechtenstein und Ruine Pfefferbüchsel an. Die Wegtafeln führen uns nun über den Radetzkyweg und entlang des Mödlingbach zur Seegrotte Hinterbrühl.

Ausgangspunkt: Bhf. Mödling, NÖ
Streckenverlauf: Hauptstraße – Pestsäule – Herzoggasse – Pfarrgasse – Pfarrkirche St. Othmar – Anton Wildgangs Weg – Jubiläumspark – Kobenzlweg – Hartmuthweg – Amphitheater (2,5 km) – Elfriede Ott Promenade – Waldmeierei – Burg Liechtenstein (3,5 km) – Parkplatz – Pfefferbüchselweg – Ruine Pfefferbüchsel (5,5 km) – Radetzkyweg – Graf Mailath Gasse – Seegrotte Hinterbrühl
Zielort: Hinterbrühler Hauptstraße, NÖ
(Station Seegrotte Hinterbrühl des Bus 365 nach Bhf. Mödling)
Aufstieg/Abstieg: ca. 180/140 Höhenmeter
Streckenlänge: ca. 7 Kilometer

Eine etwa 12 Kilometer lange Wanderung von Rodaun zur Seegrotte findet sich unter
touren.labut.at – Perchtoldsdorfer Heide (Tour 1 und 2)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.