Donau-Auen – Wien nach Hainburg

Im Blog findet ihr einen Streifzug durch Auenlandschaften, welcher vom Nationalparkhaus Dechantweg in Wien über das Schloss Orth und das Schloss Eckartsau nach Hainburg an der Donau verläuft.

svg de.wikipedia.org – Nationalpark Donau-Auen
svg de.wikipedia.org – Lobau

1. Donau-Auen – Wien nach Orth/Donau

Ausgangspunkt ist die Haltestelle Raffineriestraße Biberhaufenweg der Bus Linie 92B in Wien-Donaustadt.

Nach dem Nationalparkhaus, der Dechantlacke und dem Josefsteg unternehmen wir einen optionalen Abstecher zur Panozzalacke. Der Nationalpark Donau-Auen ist gut beschildert und bereits hier finden sich Wegtafeln in Richtung Hainburg. Einzelne Abschnitte der abgebildeten Route verlaufen am Marchfelddamm und auf den Spuren des Ostösterreichischen Grenzlandweg 07. Bei einem Streifzug durch die Untere Lobau kommen wir über den Donau Oder Kanal zur Gänsehaufen Traverse und könnten wenig später in Schönau an der Donau bei Hermis Radlertreff eine Rast einlegen. Nach knapp 29 Kilometer lässt sich diese Tour dann bei der Bus Haltestellen in Orth an der Donau abschließen. Das dortige Schloss Orth wurde 1201 erstmals urkundlich erwähnt und beheimatet heute das Zentrum des Nationalpark Donau-Auen.

svg gpx (Hinweis)
svg de.wikipedia.org – Schloss Orth
svg de.wikipedia.org – Donau Oder Kanal
svg austria-forum.org – Napoleonsteine in der Lobau

Start: Rafffineriestraße Biberhaufenweg, Wien-Donaustadt (92B)
Route: Biberhaufenweg – Roter Hiasl – Nationalparkhaus – Dechantweg – Dechantlacke – Josefsteg –Panozzalacke – Napoleonstein – Vorwerk – Vorwerkstraße – Donau Oder Kanal – Marchfelddamm – Kreuzgrund Traverse – Kuhwörter Wasser – Gänsehaufen Traverse (17,5 km) – Marchfelddamm – Schönau an der Donau – Hermis Radlertreff – Mannsdorf an der Donau – Orth an der Donau – Jägergrund – Schlossplatz – Schloss Orth – Nationalparkzentrum
Ziel: Orth an der Donau Schlossplatz, NÖ (Regionalbus)
svg svg ca. 100/110 Höhenmeter
Länge: ca. 29 Kilometer

2. Donau-Auen – Orth/Donau nach Hainburg

Ausgangspunkt ist die Regionalbus Haltestelle Orth an der Donau Schlossplatz in NÖ
(erreichbar von Groß-Enzersdorf Busbhf. oder U2 Aspernstraße).

Vom Nationalparkzentrum geht es über die Auenlandschaften zum Treppelweg am Ufer der Donau. Alternativ ließe sich auch ein Abstecher zum Uferhaus an der Uferstraße unternehmen. Wir orientieren uns an den Wegtafeln in Richtung Eckartsau und erreichen nach knapp 11 Kilometer den dortigen Schlosspark, das Schloss und eine Pfarrkirche. Das Schloss Eckartsau ging als letzter inländischer Wohnort von Kaiser Karl I. in die Geschichtsbücher  ein. Anschließend erwarten uns einige Kilometer am Marchfelddamm, die Wanderwege verlaufen parallel zum Donauradweg. In Stopfenreuth steuern wir die Andreas Maurer Brücke an und können uns dann in Hainburg an der Donau über die Hollitzerallee und Donaulände auf den Weg zum Bahnhof machen.

svg gpx (Hinweis)
svg de.wikipedia.org – Schloss Eckartsau
svg de.wikipedia.org – Pfarrkirche Eckartsau
svg de.wikipedia.org – Andreas Maurer Brücke

Start: Orth an der Donau Schlossplatz, NÖ (Regionalbus)
Route: Schlossplatz – Jägergrund – Uferstraße – Treppelweg – Eckartsau – Schloss Eckartsau (11 km) – Pfarrkirche Eckartsau – Marchfelddamm – Stopfenreuth – Andreas Maurer Brücke – Hainburg an der Donau – Hollitzerallee – Donaulände
Ziel: Hainburg an der Donau Personenbhf. NÖ
svg svg ca. 80/80 Höhenmeter
Länge: ca. 26 Kilometer

Weitere Ausflüge rund um svg Hainburg an der Donau

Weitere Ausflüge in den Donau-Auen

svg Lobau – Nationalpark Donau-Auen
svg Auen bei Fischamend, Orth/Donau und Eckartsau
svg Stockerauer Au
svg rundumadum Wanderweg (Etappen 14-16)
svg Jakobsweg Römerland Carnuntum

Schreibe einen Kommentar