Kahlenberg – Stadtwanderweg 1

Der Kahlenberg ist ein 484 Meter hoher Berg und bekannter Aussichtspunkt. Neben dem Stadtwanderweg 1 findet ihr hier auch eine Erkundungsreise zu Friedhöfen und eine Tour über den Kollersteig nach Weidling.

de.wikipedia.org – Kahlenberg
de.wikipedia.org – Nussberg
de.wikipedia.org – Josefskirche
de.wikipedia.org – Stephaniewarte
wien.gv.at – Kaiserin-Elisabeth-Ruhe
de.wikipedia.org – Josefinenhütte

Tour 1: Kahlenberg – Stadtwanderweg 1

Ausgangspunkt ist die Endhaltestelle Nussdorf Beethovengang der Linie D in Wien-Döbling.

Auf den Spuren des Schreiberbach gelangen wir über die Zahnradbahnstraße, den Beethovengang, die Wildgrubgasse und den Heiligenstädter Friedhof auf einen Forstweg.  Nach der Sulzwiese und dem Schönstatt-Zentrum verläuft der Stadtwanderweg 1 entlang der Höhenstraße, welche dann überquert wird. In weiterer Folge kommen wir an der Stephaniewarte und der Kaiserin Elisabeth Ruhe vorbei und erreichen das Josefsdorf am Kahlenberg. Hier erwarten uns die  Josefskirche und eine Aussichtsterrasse.

Weiter geht es zur Elisabethwiese und Josefinenhütte, wo wir beim Waldseilpark rechts auf einen Waldweg einbiegen. Beim Abstieg schwenken wir von der Kahlenberger Straße nahe beim Mayer am Nussberg auf den Eichelhofweg ein. Die Eichelhofstraße, Nußberggasse und Bockkellergasse verlaufen abschließend zum Ausgangspunkt bei der Straßenbahn Haltestelle.

gpx (Hinweis)
wien.gv.at – Stadtwanderweg 1
schoenstattzentrum-wien.at – Schönstattzentrum
erlebniswelt-kahlenberg.at – Josefinenhütte

Start/ZIel: Nussdorf Beethovengang, Wien-Döbling (Endstelle Linie D)
Route: Zahnradbahnstraße – Beethovengang – Wildgrubgasse – Heiligenstädter Friedhof – Wildgrube –  Forstweg – Sulzwiese – Schönstatt-Zentrum – Begleitweg entlang der Höhenstraße – Stephaniewarte – Josefsdorf – Kaiserin Elisabeth Ruhe –  Josefskirche – Aussichtsterrasse – Josefinenhütte – Elisabethwiese – Waldseilpark – Eiserne Hand –  Kahlenberger Straße – Mayer am Nussberg – Eichelhofweg – Eichelhofstraße – Nußberggasse – Bockkellergasse
ca. 310/310 Höhenmeter
Länge: ca. 11 Kilometer

Weitere Wanderungen in Wien unter touren.labut.at – Stadtwanderwege


Tour 2: Auf den Spuren der Friedhöfe rund um den Kahlenberg

Ausgangspunkt ist die Endhaltestelle Nussdorf Beethovengang der Linie D in Wien-Döbling.

Der Stadtwanderweg 1 führt zunächst am Heiligenstädter Friedhof vorbei. Nach der Wildgrube biegen wir in dieser Tour nicht auf den Forstweg, sondern gelangen über die Kahlenberger Straße zum Kahlenberger Friedhof. Es ist von dort nicht mehr weit zum Josefsdorf und wir folgen der Route des Stadtwanderweg 1. Beim Abstieg können wir von der Eisernenhandgasse aber nun – auf einem nicht beschilderten Wiesenweg – den Pfarrfriedhof Kahlenbergerdorf anvisieren. Der Willibald Fischer Weg und die Eisenenhandgasse verlaufen zum Kahlenbergerdorf, wo es eine Bus Haltestelle gibt. Nach zwei Kilometer entlang der Donaupromenade ließe sich auch der Nussdorfer Platz erreichen.

gpx (Hinweis)
de.wikipedia.org – Heiligenstädter Friedhof
de.wikipedia.org – Kahlenberger Friedhof
de.wikipedia.org – Pfarrfriedhof Kahlenbergerdorf

Start/ZIel: Nussdorf Beethovengang, Wien-Döbling (Endstelle Linie D)
Route: Zahnradbahnstraße – Beethovengang – Wildgrubgasse – Heiligenstädter Friedhof – Wildgrube – Wildgrubgasse – Kahlenberger Straße – Kahlenberger Friedhof – Kahlenberger Straße – Josefsdorf – Josefskirche – Aussichtsterrrasse – Josefinenhütte – Elisabethwiese – Waldseilpark – Eiserne Hand – Eisernenhandgasse – Unterer Weisleitenweg – Pfarrfriedhof Kahlenbergerdorf – Willibald Fischer Weg – Eisernenhandgasse – Kahlenbergerdorf – St. Georg Platz –  Wigandgasse – Zwillinggasse – Hermann Zottl Promenade
Ziel: Nussdorfer Platz, Wien-Döbling (Linie D, S-Bahn)
ca. 290/300 Höhenmeter
Länge: ca. 11 Kilometer

Am Heiligenstädter Friedhof wurde – nebst vielen anderen – Karlheinz Hackl und Niki Lauda beigesetzt. Auf dem kleinem Kahlenberger Friedhof findet sich die Grabstätte von Prälat Leopold Ungar, am Pfarrfriedhof Kahlenbergerdorf auch jene von Heinz Werner Schimanko und Marisa Mell.

Einen Rundweg über den Nasenweg zu den beiden Friedhöfen findet ihr unter
touren.labut.at – Leopoldsberg – Stadtwanderweg 1a (Tour 2)


Tour 3: Kahlenberg – Leopoldsberg – Kollersteig

Ausgangspunkt ist die Endhaltestelle Nussdorf Beethovengang der Linie D in Wien-Döbling.

Auf den Spuren des Stadtwanderweg geht es über die Sulzwiese, Stephaniewarte und Josefskirche zur Josefinenhütte. Ein blau markierter Waldweg oder auch der Stadtwanderweg 1a verlaufen zur Burg am Leopoldsberg. Nun könnten wir über den 1,5 Kilometer langen Nasenweg – mit neun Stiegenanlagen, 310 Stufen und fünf Aussichtsplattformen – das Kahlenbergerdorf anvisieren. In der abgebildeten Tour sind wir auf dem Kollersteig, welcher abschnittsweise eine gute Trittsicherheit erfordert, unterwegs nach Weidling.

Auch bei der Elisabethwiese gibt es bereits Wegtafeln in Richtung Weidling. Bei dieser Route würden wir uns – ohne einem Abstecher zum Leopoldsberg – über Waldwege, das Zwergjoch und den Josefsteig ebenso dem Bhf. Klosterneuburg-Weidling nähern. Die letzten knapp zwei Kilometer verlaufen entlang von asphaltierten Straßen.

gpx (Hinweis)

Start: Nussdorf Beethovengang, Wien-Döbling (Endstelle Linie D)
Route: Zahnradbahnstraße – Beethovengang – Wildgrubgasse – Wildgrube – Sulzwiese – entlang der Höhenstraße – Stephaniewarte – Kaiserin Elisabeth Ruhe – Josefsdorf – Josefskirche – Aussichtsterrasse – Josefinenhütte – Elisabethwiese – Waldseilpark – blauer Weg (oder Stadtwanderweg 1a) – Leopoldsberg – Kosakendenkmal – Burg am Leopoldsberg (7,8 km) – Kirche am Leopoldsberg – Kollersteig – Weidling – Kammerjoch – Kollersteig – Prägarten – Schömergasse
Ziel: Bhf. Klosterneuburg-Weidling, NÖ (Bahn, Bus)
ca. 310/320 Höhenmeter
Länge: ca. 11 Kilometer

Bei der Sulzwiese, Elisabethwiese, am Kahlenberg und Leopoldsberg hält die Bus Linie 38A.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.