Seegrotte Hinterbrühl

Seegrotte Hinterbrühl (Tour 1, 2)
In Hinterbrühl lässt sich der größte unterirdische See Europas erkunden, welcher eine Fläche von 6200 m² aufweist.
svg de.wikipedia.org – Seegrotte
svg seegrotte.at – Seegrotte Hinterbrühl

Burg und Schloss Liechtenstein (Tour 1, 2)
Die Burg und das Schloss Liechtenstein stehen am Felsrücken des Kalenderberg in Maria Enzersdorf.
svg de.wikipedia.org – Burg Liechtenstein
svg de.wikipedia.org – Schloss Liechtenstein
svg de.wikipedia.org – Kalenderberg

1. Kalenderberg und Seegrotte Hinterbrühl

Ausgangspunkt ist der Bhf. Mödling.

Über die  HauptstraßeHerzoggasse und Pfarrgasse geht es zur Pfarrkirche St. Othmar und dem Karner. Am Anton Wildgans Weg biegen wir in den Wald und könnten einen Abstecher zum Amphitheater unternehmen, welches 1810 als römische Ruine mit Bögen, massiven Pfeilern und dorischen Säulen errichtet wurde. Die Elfriede Ott Promenade in Maria Enzersdorf führt nach drei Kilometer am Schloss und der Burg Liechtenstein vorbei.

Nach dem Parkplatz, dem Radetzkyweg und der Männlichergasse wäre ein Besuch der KZ Gedenkstätte Hinterbrühl möglich. Auf der Grillparzerpromenade nähern wir uns über den Wagnerkogel der Seegrotte. Etwa einen Kilometer verläuft die abgebildete Route nun auf Straßenabschnitten, nach Überquerung der Brühler Straße wartet aber schon die Mödlingbach Route. Am Neuweg gelangen wir wieder in das Stadtzentrum von Mödling und können nach knapp 10 Kilometer den Bahnhof erreichen.

svg gpx (Hinweis)
svg de.wikipedia.org – Pfarrkirche St. Othmar
svg mariaenzersdorf.gv.at – Amphitheater
svg geschichtewiki.wien.gv.at – KZ-Außenlager Hinterbrühl
svg de.wikipedia.org – Spitalskirche Mödling

Start/Ziel: Bhf. Mödling, NÖ
Route: Hauptstraße – Herzoggasse – Pfarrgasse – Pfarrkirche St. Othmar – Karner – Anton Wildgans Weg – Jubiläumspark – Kobenzlweg – Hardtmuth Weg – Amphitheater – Elfriede Ott Promenade – Schloss Liechtenstein – Burg Liechtenstein (3,2 km) – Parkplatz – Radetzkyweg – Männlichergasse – KZ Gedenkstätte (4,5 km) – Grillparzerpromenade – Seegrotte Hinterbrühl (5,4 km) – Graf Mailath Gasse – Liechtensteinerstraße – Brühler Straße – Mödlingbach Route – Neuweg – Frauensteingasse – Kaiserin Elisabeth Straße – Spitalskirche – Herzoggasse – Hauptstraße
svg svg ca. 130/130 Höhenmeter
Länge: ca. 9,5 Kilometer

Der svg Hinterbrühler Rundweg verläuft über den Kalenderberg, die Sittnerwarte und die Seegrotte Hinterbrühl.

2. Gießhübl über Hinterbrühl nach Mödling

Ausgangspunkt ist die Bus Haltestelle Gießhübl Föhrenberge in NÖ.
Eine Kombination mit einer Wanderung von Rodaun nach Gießhübl unter svg Perchtoldsdorfer Heide würde sich anbieten.

Von der Hauptstraße biegen wir nach etwas mehr als einem Kilometer auf den Gemeindesteig und unterqueren die A21. Diese Route verläuft nun über den Hundskogelweg zum Mödlingbach, auf dessen Spuren sich die Seegrotte Hinterbrühl erreichen lässt. Auf der Grillparzerpromenade besteigen wir den Wagnerkogel und könnten auf der Johannesstraße die KZ Gedenkstätte besuchen. Weiter geht es über die Burg Liechtenstein, den Hardtmuth Weg, Kobenzlweg und Anton Wildgans Weg zur Pfarrkirche St. Othmar.

svg gpx (Hinweis)

Start: Gießhübl Föhrenberge, NÖ (Bus)
Route: Hauptstraße – Gemeindesteig – A21 – Hagennauertalstraße – Hundskogelweg – Römerwandweg – Hauptstraße – Untere Bachgasse – Promenadeweg – Graf Mailath Gasse – Seegrotte Hinterbrühl (3,8 km) – Grillparzerpromenade – Männlichergasse – KZ Gedenkstätte – Johannesstraße – Elfriede Ott Promenade – Burg Liechtenstein – Schloss Liechtenstein – Hardtmuth Weg – Kobenzlweg – Jubiläumspark – Anton Wildgans Weg – Karner – Pfarrkirche St. Othmar – Pfarrgasse – Herzoggasse – Hauptstraße
Ziel: Bhf. Mödling, NÖ
svg svg ca. 70/310 Höhenmeter
Länge: ca. 8,5 Kilometer

Schreibe einen Kommentar