Bisamberg – Stadtwanderweg 5

Der Stadtwanderweg 5 ist dem 358 Meter hohen Bisamberg gewidmet. Im Blog findet ihr auch Routen, welche zur Elisabethhöhe sowie nach Hagenbrunn und Langenzersdorf verlaufen.

Tour 1: Bisamberg – Stadtwanderweg 5

Ausgangspunkt ist die Endhaltestelle Stammersdorf der Straßenbahn Linien 30, 31 in Wien-Floridsdorf.

Von der Josef Flandorfer Straße biegen wir rechts in die Luckenschwemmgasse und gelangen über die Liebleithnergasse zur Pfarrkirche Stammersdorf. Ab der Neusatzgasse durchstreifen wir Weinbaugebiete und wechseln bei der Genusshütte auf die  Senderstraße. Der beschilderte Stadtwanderweg verläuft dann links in Richtung Klausgraben und führt zum Magdalenenhof. Nach dem Eichendorff Denkmal folgen wir dem Kallusweg und kommen – vorbei an zahlreichen Weinreben – über den Mitterhaidenweg, die Luckenholzgasse, Clessgasse und Stammersdorfer Straße wieder zum Ausgangspunkt.

gpx (Hinweis)
wien.gv.at – Stadtwanderweg 5
de.wikipedia.org – Bisamberg
berggasthof-magdalenenhof.at – Magdalenenhof

Start/Ziel: Stammersdorf, Wien-Floridsdorf (Linien 30, 31)
Route: Josef Flandorfer Straße – Luckenschwemmgasse – Liebleitnergasse – Pfarrkirche Stammersdorf – Clessgasse – Neusatzgasse – Steinernes Kreuz – Senderstraße – Klausgraben – Magdalenenhof – Eichendorffhöhe – Kallusweg – Bleier Wald – Mitterhaidenweg – Luckenholzgasse – Clessgasse – Freiheitsplatz – Stammersdorfer Straße
ca. 180/180 Höhenmeter
Länge: ca. 10,5 Kilometer

Weitere Wanderungen in Wien unter touren.labut.at – Stadtwanderwege


Tour 2: Stammersdorf nach Hagenbrunn

Ausgangspunkt ist die Endhaltestelle Stammersdorf der Straßenbahn Linien 30, 31 in Wien-Floridsdorf.

Bisamberg - Stadtwanderweg 5Wir sind auf den Spuren des Stadtwanderweg 5 unterwegs zum Magdalenenhof. Nach dem Eichendorff Denkmal biegen wir nicht auf den Kallusweg sondern steuern die Gamshöhe an. Unser nächstes Ziel ist die Elisabethhöhe, wo seit 1899 am höchsten Punkt des Bisamberg die Elisabethsäule an Kaiserin Elisabeth erinnert. Nach der Rückkehr zur Gamshöhe können wir auf einem rot markierten Waldweg den Heurigenort Hagenbrunn anvisieren und mit dem Bus die Heimreise antreten. Alternativ ließe sich von der Elisabethhöhe auch die Marktgemeinde Langenzersdorf erreichen, der Abstieg am Nordwienersteig erfordert aber eine gute Trittsicherheit.

gpx (Hinweis)
geschichtewiki.wien.gv.at – Keiserin Elisabeth Gedenksäule

Start: Stammersdorf, Wien-Floridsdorf (Linien 30, 31)
Route: Josef Flandorfer Straße – Luckenschwemmgasse – Liebleitnergasse – Pfarrkirche Stammersdorf – Clessgasse – Neusatzgasse – Steinernes Kreuz – Senderstraße – Klausgraben – Magdalenenhof – Eichendorff Denkmal – Gamshöhe –  Elisabethhöhe – Elisabethsäule – zurück zur Gamshöhe – rot markierter Weg nach Hagenbrunn – Aichleitenweg – Schloßgasse – Stammersdorfer Straße – Königsbrunner Straße
Ziel: Hagenbrunn Königsbrunner Straße, NÖ (Bus)
ca. 220/180 Höhenmeter
Länge: ca. 11,5 Kilometer

Tour 3: Stammersdorf nach Langenzersdorf

Ausgangspunkt ist die Endhaltestelle Stammersdorf der Straßenbahn Linien 30, 31 in Wien-Floridsdorf.

Zunächst steuern wir auf den Spuren des Stadtwanderweg den Magdalenenhof an. Recht bald nach dem Eichendorff Denkmal biegen wir links auf die Hohle Gasse ein – einem Waldweg, welcher deutlich einfacher zu beschreiten ist als der Nordwienersteig. Nach erfolgtem Abstieg können wir uns in Langenzersdorf auf den Weg zum Bahnhof machen.

gpx (Hinweis)

Start: Stammersdorf, Wien-Floridsdorf (Linien 30, 31)
Route: Josef Flandorfer Straße – Luckenschwemmgasse – Liebleitnergasse – Pfarrkirche Stammersdorf – Clessgasse – Neusatzgasse – Steinernes Kreuz – Senderstraße – Klausgraben – Magdalenenhof – Eichendorff Denkmal – Hohle Gasse (Abstieg nach Langenzersdorf) – Rehgraben – Obere Kirchengasse – In Schiffeln – Jubiläumsgasse – Korneuburger Straße – Klosterneuburger Straße
Ziel: Bhf. Langenzersdorf, NÖ
ca. 190/180 Höhenmeter
Ziel: ca. 8,5 Kilometer

Infos zum Weinwanderweg von Stammersdorf nach Strebersdorf findet ihr unter
touren.labut.at – Wiener Weinwanderwege (Tour 2)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.