Untere Marchauen

WWF Naturreservat Marchegg
Das Naturschutzgebiet Untere Marchauen ist Teil der vielen einzelnen Naturschutzflächen entlang der March.
svg de.wikipedia.org – WWF Naturreservat Marchegg
svg de.wikipedia.org – March (Fluss)
svg wwf.at – Das WWF Auenreservat Marchegg

Schloss Marchegg
Das Barockschloss in Marchegg wurde erstmalig 1346 urkundlich erwähnt.
svg de.wikipedia.org – Schloss Marchegg

Tour: Rundweg Untere Marchauen

Ausgangspunkt ist der Bhf. Marchegg oder die Bus Haltestelle Marchegg Hauptplatz in NÖ.

Zunächst geht es in dieser Tour über die Bahnstraße und Marchgasse zu Feld- und Wiesenwegen. Nach einem kurzen Abschnitt entlang der Bernstein Straße (B49) erreichen wir über das Wienertor nach fünf Kilometer das Schloss Marchegg. Die Bus Haltestelle am Hauptplatz würde sich als Ausgangspunkt für einen etwas kürzeren Ausflug anbieten. Nun können wir aber den Rundweg durch das Naturschutzgebiet Untere Marchauen beginnen, wo uns zahlreiche Impressionen erwarten. Abschließend ließe sich dann die kleine Aussichtsplattform bei der Storchenkolonie und natürlich das Schloss Marchegg erkunden.

svg gpx (Hinweis)
svg de.wikipedia.org – Stadtbefestigung Marchegg

Start/Ziel: Bhf. Marchegg oder Marchegg Hauptplatz (Bus), NÖ
Route: Am Bahnhof – Bahnstraße – Marchgasse – Pipitzhof – entlang der Bernstein Straße (B49) – Wienertor – Am Meiereihof – Schloss Marchegg – Pferdeweide – Naturschutzgebiet Marchauen – Pferdeweide – Storchenkolonie – Aussichtsplattform – Schloss Marchegg – entlang des Mühlbach – Ungartor – Pipitzhof – Marchgasse – Bahnstraße – Am Bahnhof
svg svg ca. 40/40 Höhenmeter
Länge: ca. 18 Kilometer (ab Bhf. Marchegg) oder ca. 9 Kilometer (ab Marchegg Hauptplatz)

Schreibe einen Kommentar