Donauinsel

Die Donauinsel ist eine in den 70er- und 80er Jahren künstlich geschaffene 21,1 km lange Insel zwischen Donau und Neue Donau. Das beliebte Naherholungsgebiet dient auch dem Wiener Hochwasserschutz.

Im Blog möchten wir zwei Ausflugsmöglichkeiten vorstellen – nämlich einen Rundweg  sowie eine Tour über den vollständigen Verlauf der Donauinsel.

Tour 1: Rundweg zwischen Reichsbrücke und Jedleseer Brücke

Ausgangspunkt ist die U1 Station Donauinsel bei der Reichsbrücke.


© OpenStreetMap

Über den Ausgang „Am Kaisermühlendamm“ der Linie U1 erreichen wir das Ufer der Neuen Donau. Wir kommen unter anderem vorbei …

  • an der Brigittenauer Brücke
  • am Georg Danzer Steg / U6 Neue Donau
  • an der Floridsdorfer Brücke
  • am Steinitzsteg / vormals Nordsteg
  • an der Jedleseer Brücke

… wobei wir über letztere die Neue Donau überqueren. Eine frühere Querung – etwa über den Georg Danzer Steg – würde einen kürzeren Rundweg ergeben.

Wir sind nun auf der Donauinsel und machen uns auf den Rückweg. In der Sunken City kurz vor der Reichsbrücke bieten sich bei sommerlichen Temperaturen zahlreiche Lokale zum Verweilen an.

de.wikipedia.org – Donauinsel
de.wikipedia.org – Georg Danzer Steg
de.wikipedia.org – Jedleseer Brücke
donauinsel.at – Sunken City

Ausgangspunkt/Zielort: Reichsbrücke, Wien-Donaustadt (Linie U1 Donauinsel)
Streckenverlauf: rund um die Neue Donau
Streckenlänge: ca. 12 Kilometer (wenn über Jedlesser Brücke gequert wird)
ca. 20 Kilometer (wenn bei Langenzersdorf gequert wird)
ca. 6 Kilometer (wenn am Georg Danzer Steg gequert wird)

Tour 2: Neue Donau von Langenzersdorf bis Ölhafen Lobau

Der Ausgangspunkt für diese Tour ist die S-Bahn Station Langenzersdorf, wo die Neue Donau vom  Hauptstrom abzweigt. Das Einlaufbauwerk wurde im Jahr 1975 im Zuge der Wiener Donauregulierung errichtet. Bei Hochwasser können die Wehre geöffnet und ein Teil der Wassermassen in die Neue Donau umgeleitet werden.


© OpenStreetMap

Nach etwa neun Kilometer entlang der Donauinsel kommen wir an der Donau City vorbei, dem größten Hochhauscluster von Wien.

Auf der Donauinsel finden sich Wassereinstiege in die Neue Donau, Liegebereiche, Grillplätze und weitere Freizeiteinrichtungen. Das weitläufige Naherholungsgebiet wird von Läufern, Radfahrern und Spaziergängern ganzjährig gerne genutzt. Unser Weg führt uns allmählich in Richtung Ölhafen Lobau, wo die Neue Donau wieder in den Hauptstrom mündet.

Wir können nun die Walulisobrücke überqueren und erreichen nach einem Ausflug durch die Lobau nach ca. 9 km die Station Großenzersdorf der Bus Linie 26A.

de.wikipedia.org – Donauinsel
de.wikipedia.org– Wiener Donauregulierung
de.wikipedia.org – Einlaufbauwerk Langenzersdorf

Ausgangspunkt: Langenzersdorf Bhf., NÖ (S-Bahn)
Streckenverlauf: Einlaufbauwerk Langenzersdorf – entlang der Donauinsel
Zielort: Donauinsel auf Höhe des Ölhafen Lobau, Wien-Donauinsel
Streckenlänge: ca. 23 Kilometer
und anschließend ca. 9 km durch die Lobau nach Groß-Enzersdorf (Bus 26A)