Schlosspark Schönbrunn

Schönbrunn ist das größte Schloss und eines der bedeutendsten und meistbesuchten Kulturgüter Österreichs. Schloss und Parkanlage sind seit 1996 Teil des UNESCO-Weltkulturerbes.

Ausgangspunkt dieses Spaziergangs ist die U4 Station Schönbrunn.


© OpenStreetMap-Mitwirkende

Vom Schloß Schönbrunn sind wir zum Palmenhaus und weiter zur Gloriette unterwegs, von wo aus sich ein toller Ausblick auf die Stadt bietet. In weiterer Folge kommen wir bei der Kleinen Gloriette sowie dem Obeliskbrunnen, der Römischen Ruin

e und dem Neptunbrunnen vorbei. Nicht unerwähnt bleiben soll der 1752 gegründete Tiergarten Schönbrunn, welcher der älteste noch bestehende Zoo der Welt ist.

Die gastronomische Vielfalt kann im Cafe Restaurant Residenz,  Schönbrunner Schloßcafe, Landtmann’s Parkcafe , Cafe Gloriette, Gasthaus Tirolergarten, Cafe Restaurant Kaiserpavillon, Restaurant Kutscher G’wölb und dem Schönbrunner Stöckl genossen werden.

de.wikipedia.org – Schloß Schönbrunn
schoenbrunn.at – Schloß Schönbrunn

schoenbrunn.at – Cafe & Restaurants

Ausgangspunkt/Zielort: U-Bahn Station Schönbrunn (Linie U4)
Streckenverlauf: durch den Schloßpark Schönbrunn: Schloß – Palmenhaus – Gloriette – Kleine Gloriette – Obeliskbrunnen – Neptunbrunnen – Römische Ruine – Schloß
Streckenlänge: ca. 6 Kilometer