Maurer Wald – Stadtwanderweg 6

Der Maurer Wald ist ein etwa 4 km² großes Ausflugsziel und Bestandteil des Biosphärenpark Wienerwald. Neben dem Stadtwanderweg 6 findet ihr hier auch einen Ausflug in den Dorotheerwald und zur Perchtoldsdorfer Heide.

de.wikipedia.org – Maurer Wald
de.wikipedia.org – Bergkirche Rodaun

Tour 1: Zugberg und Maurer Wald – Stadtwanderweg 6

Ausgangspunkt ist die Endhaltestelle Rodaun der Lini60 in Wien-Liesing.

Von der Ketzergasse biegen wir links in die Willergasse und erreichen die Bergkirche Rodaun. Weiter geht es über den Zugberg nach Kaltenleutgeben, wo wir nach etwa vier Kilometer an der Wiener Hütte vorbeikommen. Beim Roten Stadl queren wir die B13 und sind über die Eichwiese und Jägerwiese unterwegs zum Gasthof zur Schießstätte. Über den Kalksburger Graben und die Mackgasse gelangen wir zum Promenadeweg, welcher entlang der Reichen Liesing verläuft. Die Ketzergasse führt uns dann zum Ausgangspunkt.

gpx (Hinweis)
wien.gv.at – Stadtwanderweg 6
wienerhuette.wien – Wiener Hütte (Kaltenleutgeben)
schiessstaette.net – Gasthof zur Schießstätte (Maurer Wald)

Start/Ziel: Rodaun, Wien-Liesing (Linien 60, 60A, Regionalbus)
Route: Ketzergasse – Willergasse – Bergkirche Rodaun – Zugberg – Wiener Hütte (4,5 km) – Breitenfurt – Liesingtal Stub’n (6 km) – Roter Stadl – B13 – Eichwiese – Jägerwiese – Gasthof zur Schießstätte (9,5 km) – Antonshöhe – Kalksburger Graben – In der Klausen – Breitenfurter Straße – Mackgasse – Promenadeweg – Ketzergasse
ca. 330/330 Höhenmeter
Länge: ca. 13,5 Kilometer

Weitere Wanderungen in Wien unter touren.labut.at – Stadtwanderwege


Tour 2: Maurer Wald und Dorotheerwald

Ausgangspunkt ist die Endhaltestelle Rodaun der Linie 60 in Wien-Liesing.

Über die Ketzergasse erreichen wir den Promenadeweg entlang der Reichen Liesing und biegen dann zur Gütenbachstraße ein. Von der wenig befahrenen Straße wechseln wir später zur Eichwiese in Richtung Hinterer Kaufberg. Nach dem relativ steilen Abstieg bei Laab im Walde sind wir an der Einfassungsmauer des Lainzer Tiergarten und der II. Wiener Hochquellenleitung unterwegs. Der Rückweg nach Rodaun verläuft in dieser Tour auf den Spuren des Stadtwanderweg.

gpx (Hinweis)
de.wikipedia.org – II. Wiener Hochquellenleitung

Start/Ziel: Rodaun, Wien-Liesing (Linien 60, 60A, Regionalbus)
Route: Ketzergasse – Promenadeweg – Otto Edelmann Promenade – Gütenbachstraße – Eichwiese – Hinterer Kaufberg – Laab im Walde – Planetenweg – Kaiserzipfweg – Gütenbachtor – Gütenbachstraße – Jägerwiese – Gasthof zur Schießstätte (12,5 km) – Antonshöhe – Kalksburger Graben – Kalksburg – Mackgasse – Promenadeweg – Ketzergasse
ca. 370/370 Höhenmeter
Länge: ca. 16 Kilometer

Tour 3: Zugberg und Perchtoldsdorfer Heide

Ausgangspunkt ist die Endhaltestelle Rodaun der Linie 60 in Wien-Liesing.

Auf den Spuren des Stadtwanderweg 6 sind wir über den Zugberg unterwegs nach Kaltenleutgeben. Bei der Wiener Hütte folgen wir der asphaltierten Wienergrabenstraße, können aber einen Teil der Strecke auch auf einem Waldweg am Eichkogel zurücklegen. Von der Kaltenleutgebner Straße biegen wir rechts in das Naturschutzgebiet Teufelstein-Fischerwiesen und es ließe sich die Teufelsteinhütte sowie die Kammersteinerhütte samt Josefswarte anvisieren. Die abgebildete Route verläuft nun über die Franz Ferdinand Hütte am Parapluieberg und die Perchtoldsdorfer Heide zum Ausgangspunkt in Rodaun.

gpx (Hinweis)
de.wikipedia.org – Naturschutzgebiet Teufelstein-Fischerwiesen
de.wikipedia.org – Parapluieberg (Perchtoldsdorf)

Start/Ziel: Rodaun, Wien-Liesing (Linien 60, 60A, Regionalbus)
Route: Ketzergasse – Willergasse – Bergkirche Rodaun – Zugberg – Wiener Hütte (4,5 km) – Wienergrabenstraße – Eichkogel – Wienergrabenstraße – Kaltenleutgebner Straße – Naturschutzgebiet Teufelstein-Fischerwiesen – Teufelsteinhütte (optional) – Parapluieberg – Franz Ferdinand Hütte – Perchtoldsdorfer Heide – Stufen – Dr. Gorlitzer Gasse – Scholoaugasse – Hochstraße – B13 – Schillerpromenade
ca. 410/410 Höhenmeter
Länge: ca. 12 Kilometer

Weitere Wanderungen in Perchtoldsdorf unter touren.labut.at – Perchtoldsdorfer Heide

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.