Schlosspark Laxenburg

In dem 250 Hektar großen Schlosspark Laxenburg – etwa 20 km südlich von Wien gelegen – befinden sich das Alte Schloss, der Blaue Hof sowie die Franzensburg. Eine öffentliche Anreise ist mit dem Bus 200 von Wien Hauptbahnhof möglich. Informationen zu den angebotenen Führungen sowie den Öffnungszeiten und Eintrittspreisen finden sich unter schloss-laxenburg.at. Die Entstehung des Schlosspark als einst kaiserliches […]

» Weiterlesen

Donaupark

Der Donaupark ist eine mehr als 600.000 m2 große Parkanlage in unmittelbarer Nähe zur Donau City, Alten Donau und Donauinsel. Als Ausgangspunkt für unseren Spaziergang haben wir die U1 Station Alte Donau gewählt, wobei sich die U1 Station Kaisermühlen VIC und U6 Station Neue Donau auch gut anbieten.

» Weiterlesen

Wienflussweg

Der Wienflussweg führt entlang des Wienfluss von der Kennedybrücke nach Auhof. Der Wienfluss entspring im westlichen Wienerwald bei Rekawinkel und mündet nach 34 Kilometern bei der Urania in den Donaukanal.  Ausgehend von der U4 Station Hietzing erreichen wir über die Kennedybrücke den Wienflussweg. Die folgenden knapp sieben Kilometer verlaufen vorerst parallel zu den U4 Stationen Braunschweiggasse, Unter St.Veit, Ober St.Veit […]

» Weiterlesen

Schönbrunner Schloßpark

Das Schloss Schönbrunn und der etwa 160 ha große Park sind seit 1996 Teil des UNESCO Weltkulturerbe. Der Ausgangspunkt dieser Tour ist die U4 Station Schönbrunn. Der Schloßpark bietet vielfältige Möglichkeiten für einen angenehmen Spaziergang. Der Weg führt uns vom Schloß Schönbrunn zur Gloriette, von wo aus sich ein beeindruckender Ausblick auf die Stadt bietet. In weiterer Folge kommen wir […]

» Weiterlesen

Belvedere

Das Belvedere in Wien-Landstraße ist eine im 18. Jahrhundert für Prinz Eugen von Savoyen errichtete Schlossanlage. Das Obere Belvedere und das Untere Belvedere sind durch eine barocke Gartenanlage miteinander verbunden. Die beiden Schlossbauten beherbegen heute Sammlungen und Wechselausstellungen, Am 15. Mai 1955 wurde im Obereren Belvedere der Österreichische Staatsvertrag unterzeichnet. Der Ausgangspunkt der kleinen Tour kann mit der Linie 71 […]

» Weiterlesen

Augarten

Der Augarten ist eine rund 52 Hektar große Parkanlage in Wien-Leopoldstadt. Die weitläufige Gartenanlage im französischen Stil bietet schattige Alleen und ansprechende Blumenlandschaften. Die Geschichte des Augarten geht auf das Jahr 1614 zurück, wo Kaiser Matthias ein kleines Jagdschloß erbauen ließ. Für die Allgemeinheit wurde die Parkanlage im Jahr 1775 zugänglich gemacht. Kaum zu übersehen sind die beiden Flaktürme, welche […]

» Weiterlesen

Wiener Ringstraße

Die Wiener Ringstraße zählt mit ihren zahlreichen historischen Bauwerken zu den Hauptsehenswürdigkeiten der österreichischen Bundeshauptstadt. Der annähernd kreisförmige Straßenzug verläuft über 5,2 Kilometer und ist, was die offiziellen Straßennahmen betrifft, in neun Abschnitte geteilt. Als Ausgangspunkt für den Rundweg haben wir die Urania (U1/U4 Schwedenplatz) gewählt, wenngleich sich zahlreiche andere Stationen ebenso gut anbieten.

» Weiterlesen

Wienerberg

Das Erholungsgebiet Wienerberg in Wien-Favoriten wurde Ende der 1980er Jahre als naturnah gestaltete Wald-, Wiesen- und Teichlandschaft zugänglich gemacht. Als Ausgangspunkt für diesen Rundweg haben wir den Business Park gewählt, welcher mit den Bus Linien 7A, 15A, 63A erreicht werden kann. Es bieten sich aber natürlich vielfältige weitere Wegrouten an … Nach einem kurzen Streifzug durch die Wienerberg City überqueren […]

» Weiterlesen

Kurpark Oberlaa

Der Kurpark Oberlaa in Wien-Favoriten liegt am Südosthang des Laaer Berges bei Oberlaa. Die rund 860.000 m2 große Grünanlage wurde 1974 anlässlich der „Wiener Internationalen Gartenschau“ (WIG 74) eröffnet. Der ideale Ausgangspunkt für einen Rundweg ist die Endstelle der Linie U1 in Oberlaa. Es bieten sich in der großflächigen Parkanlage vielfältige Wegrouten an. Besonders hervorheben möchten wir … den Streichelzoo, […]

» Weiterlesen

Zentralfriedhof

Der Wiener Zentralfriedhof wurde 1874 am südöstlichen Stadtrand eröffnet und kann aufgrund seiner vielen Ehrengräber und Jugenstil-Bauwerke durchaus als Sehenswürdigkeit bezeichnet werden. Im Jahr 1975 gratulierte das Austropop Urgestein Wolfgang Ambros anlässlich des hundertjährigen Jubiläums mit dem Album „Es lebe der Zentralfriedhof“. Die Friedhofsanlage beherbergt auf einer Fläche von fast 2,5 km2 rund 330.000 Gräber mit drei Millionen Verstorbenen und […]

» Weiterlesen
1 2