Naturpark Eichenhain

Der 3.800 Hektar große Naturpark Eichenhain im nördlichen Teil des Wienerwaldes erstreckt sich über die Gemeindegebiete von Klosterneuburg und St.Andrä-Wördern.

Ausgangspunkt ist die Station Weidling Kirche der Postbus Linie 401 (erreichbar von Klosterneuburg-Weidling Bhf. oder Wien-Heiligenstadt)

Wir sind auf der Lenaugasse unterwegs, biegen nach dem Friedhof Weidling in die Reichergasse und gelangen über die Elisabethgasse in den Wald. Nach dem Haschhof orientieren wir uns in Richtung Hohenauer Wiese und Eichenhain. Auf halber Strecke können wir am höchsten Punkt (495 Meter) des Naturparks eine angenehme Rast im Landgasthof Windischhütte einlegen und den Autofahrer-Gesundheitsweg erkunden.

Der Abstieg erfolgt über Wald- und Wiesenwege hin zum Taferlberg und Kammersberg. Bevor wir das Ortszentrum von Weidling erreichen bietet sich noch ein Abstecher in der Buschenschank Meißner an. Über die Mannagettagasse erreichen wir nach knapp 16 Kilometer den Ausgangspunkt des Rundwanderweges auf der Hauptstraße bei der Pfarre Weidling.

Link:
de.wikipedia.org – Naturpark Eichenhain

Gastronomie:
members.aon.at/windischhuette – Landgasthof Windischhütte
wein-kunst.info – BIO Weinbau Buschenschank Meißner

Ausgangspunkt/Zielort: Pfarre Weidling (Station Weidling Kirche der Postbus Linie 401,
erreichbar von Klosterneuburg-Weidling Bhf. oder Wien-Heiligenstadt)
Streckenverlauf: Lenaugasse – Reichergasse – Elisabethgasse – Haschhof – Hohenauer Wiese – Rotes Kreuz – Eichenhain – Landgasthof Windischhütte – Taferlberg – Kammersberg – Buschenschank Meißner – Managettagasse – Hauptstraße
Aufstieg/Abstieg:  351/351 m
Streckenlänge: ca. 16 Kilometer

gpx – B14-windischhuette.gpx (geplant via alpenvereinaktiv.com, keine Gewähr)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

33 − = 29