Biberhaufenweg nach Orth/Donau

Der Nationalpark Donau-Auen ist mit einer Fläche von 9.300 ha eine der größten weitgehend intakten Aulandschaften Mitteleuropas entlang der Donau.

An einem Sonntagmorgen im Herbst war ich mit der Buslinie 92B bis zur Station Raffinereiestraße bzw. Biberhaufenweg gefahren, wo sich das legendäre Restaurant „Roter Hiasl“ befindet. Nur wenige Gehminuten entfernt kommt man am Nationalparkhaus Wien-Lobau vorbei. Das Besucherzentrum bietet zwischen März und Oktober eine Ausstellung und Informationen zum Wiener Teil des Nationalpark.

Die abwechslungsreiche Wanderung startete ich beim Nationalparkhaus Dechantweg. Das Wegenetz ist gut beschildert.

Nun möchte ich einige Impressionen von meiner Wanderung durch die Donau-Auen vorstellen …

Selbst habe ich meine Tour nach 28 Kilometer in Orth/Donau beendet, wo sich im revitalisierten Schloss Orth das Nationalpark-Zentrum befindet. Bis nach Hainburg nahe der slowakischen Grenze – womit ich als Ziel durchaus ein wenig spekuliert hatte –  wären doch noch einige Kilometer zurückzulegen gewesen.

 


Ausgangspunkt: Biberhaufenweg, Wien-Donaustadt (Linie 92B)
Zielort: Orth/Donau, NÖ (Regionalbus)
Streckenlänge: ca. 28 Kilometer

 


Links:
wikipedia.org – Nationalpark Donau-Auen
donauauen.at – Nationalpark Donau-Auen

Ein Kommentar

  • Silvia

    Die Fotos sind dir wieder besonders gut gelungen, Peter.
    Der Nationalpark ist wunderschön und du wirst ihn wohl eines Tages auch mit Hainburg abschließen können… Eine ordentliche Strecke!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

28 + = 38