Laaer Berg – Stadtwanderweg 7

Der Laaer Berg liegt am südlichen Stadtrand in Wien-Favoriten und misst an seiner höchsten Erhebung 251 Meter..

Tour 1: Stadtwanderweg 7

Ausgangspunkt ist das Alte Landgut in Wien-Favoriten, welches mit der Linie U1 öffentlich gut erreicht werden kann.

Am Schwarzerweg geht es an der Generali Arena vorbei und wir biegen dann links in die Theodor Sickel Gasse, welche in die Laaer Berg Straße mündet. Wir biegen rechts in die Urselbrunnengasse, rechts in die Laaer Wald (Straße) und können einen Abstecher zur hölzernen Anna Kapelle  unternehmen. Weiter geht es durch den Böhmischen Prater, welcher einige Fahrgeschäfte und Gastronomiebetriebe mit schattigen Gastgärten beheimatet. Über die Löwygrube gelangen wir  zum Löwyweg, der nach Querung der Bitterlichstraße zur Bleichsteinerstraße wird. Links kommen wir in die Amarantgasse und rund um den Goldberg in einen ländlichen Bezirksteil.

Nach dem Roten Kreuz können wir uns auf der Unter Laaer Straße beim Brückenwirt oder dem Asia Restaurant Zum Liesingbach eine angenehme Rast gönnen. Die nächsten etwa 3,5 Kilometer verlaufen entlang der beschaulichen Liesingpromenade, welche wir vor Inzersdorf nach rechts verlassen. Wir sind unter anderem durch die Per Albin Hansson Siedlung unterwegs zum Holeyplatz, überqueren die Südosttangente (A23) und gelangen über die Parkanlage Heubergstätten zum Ausgangspunkt am Alten Landgut.

Links:
wien.gv.at – Stadtwanderweg 7
de.wikipedia.org – Laaer Berg
de.wikipedia.org – Laaer Wald

Gastronomie:
böhmischer-prater.at – Böhmischer Prater (Gastronomie)
brueckenwirt-wien.at – Brückenwirt
asialiesingbach.at – Asia Restaurant Zum Liesingbach

Ausgangspunkt: Altes Landgut, Wien-Favoriten (Linie U1)
Streckenverlauf: Schwarzerweg – Generali Arena – Theodor Sickel Gasse – Laaer Berg Straße – Urselbrunnengasse – Laaer Wald (Straße) – Anna Kapelle – Böhmischer Prater – Löwygrube – Löwyweg – Bleichsteinerstraße – Amarantgasse – Goldberg – Rotes Kreuz – Unter Laaer Straße – Liesingpromenade – Per Albin Hansson Siedlung – Holeyplatz – Parkanlage Heubergstätten
Zielort: Altes Landgut, Wien-Favoriten (Linie U1)
Aufstieg/Abstieg: ca. 120/120 Meter
Streckenlänge: bis zu ca. 15 Kilometer

Tour 2: Altes Landgut nach Kurpark Oberlaa

Ausgangspunkt ist das Alte Landgut (Linie U1) in Wien-Favoriten.

Am Schwarzerweg geht es an der Generali Arena vorbei und wir biegen links in die Theodor Sickel Gasse. Anders als beim Stadtwanderweg 7 steuern wir nun über die Alte Laaer Straße das Erholungsgebiet Laaer Wald an, Nach einem Besuch im Böhmischen Prater geht es weiter zur Löwygrube und dem Löwyweg, der nach Querung der Bitterlichstraße zur Bleichsteinerstraße wird. Rechts kommen wir in die Amarantgasse und verlassen den Stadtwanderweg schließlich bei einer Wegkreuzung nach rechts zum Vollhoferplatz. Beim Tor 7 gelangen wir in den Kurpark Oberlaa und können uns in der Panoramaschenke oder der Kurparkdiele eine Rast gönnen. Nach etwa 8 bis 10 Kilometer steht bei der Therme Wien die Linie U1 für eine Heimreise zur Verfügung.

Link:
de.wikipedia.org – Kurpark Oberlaa

Gastronomie:
oberlaa-wien.at – Kurkonditorei Oberlaa (10., Kurbadstraße 12)
kurparkdiele.at – Kurparkdiele (10., Filmteichstraße, Nord-Eingang)
ristorantedonalfredo.at – Ristorante Don Alfredo (10., Filmteichstraße 1)
hotel-eitljoerg.at – Restaurant & Panoramaschenke Eitljörg (10., Filmteichstraße 5)

Ausgangspunkt: Altes Landgut, Wien-Favoriten (Linie U1)
Streckenverlauf: Schwarzerweg – Generali Arena – Theodor Sickel Gasse – Alte Laaer Straße – Laaer Wald – Böhmischer Prater – Löwygrube – Löwyweg – Bleichsteinerstraße – Amarantgasse – Vollhoferplatz – Panoramaschenke – Kurpark Oberlaa – Kurparkdiele – Kurkonditorei Oberlaa – Therme Wien
Zielort: Oberlaa, Wien-Favoriten (Linie U1)
Aufstieg/Abstieg: ca. 45/100 Meter
Streckenlänge: ca. 8 bis 10 Kilometer (abhängig vom Rundweg im Kurpark Oberlaa)

Ein Kommentar

  • Silvia

    Sehr ausführlich, Peter – eine Wanderung, auf die man Lust bekommt bei der vielen Natur. Ich bin schon gespannt auf die nächste Wanderung!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

− 1 = 1