Laaer Berg – Stadtwanderweg 7

Der Laaer Berg liegt am südlichen Stadtrand in Wien-Favoriten und misst an seiner höchsten Erhebung 251 Meter..

Ausgangspunkt des Stadtwanderweg 7 ist das Alte Landgut, welches mit der Linie U1 öffentlich gut erreicht werden kann. Nach knapp 15 Kilometer endet der Rundwanderweg wieder hier.

Gleich zu Beginn kommen wir am Schwarzerweg an der Generali Arena vorbei – dem Heimstadion des FK Austria Wien. Über die Urselbrunnengasse erreichen wir den Laaer Wald und können durch den Böhmischen Prater spazieren.  Der kleine historische Vergnügungspark beheimatet einige  durchwegs ältere Fahrgeschäfte und sehr einladende Gastronomiebetriebe mit schattigem Gastgärten. Weiter geht es dann über die Löwgrube und den Goldberg …

Nachdem wir einige Wiesen, Äcker und Weinanbaugebiete durchquert haben können wir auf etwa halber Strecke eine Rast beim Brückenwirt oder im Asia Restaurant „Zum Liesingbach“ einlegen. Hier beginnt nun die Liesingpromenade, welcher wir über einige Kilometer folgen. Der letzte Abschnitt des Stadtwanderweg verläuft durch die Per Albin Hansson Siedlung sowie das Erholungsgebiet Heubergstätten und führt uns wieder zum Alten Landgut.

Eine Einkehr bietet sich – nebst Brückenwirt und Asia Restaurant – natürlich auch im Böhmischen Prater sowie bei den Heurigen in Oberlaa und Unterlaa gut an.

Links:
wien.gv.at – Stadtwanderweg 7
wikipedia.org – Laaer Berg

Gastronomie:
böhmischer-prater.at – Böhmischer Prater (Gastronomie)
brueckenwirt-wien.at – Brückenwirt
asialiesingbach.at – Asia Restaurant Zum Liesingbach

Ausgangspunkt: Altes Landgut, Wien-Favoriten (Linie U1)
Streckenverlauf: Generali Arena – Theodor Sickel Gasse – Laaer Berg Straße – Urselbrunnengasse – Laaer Wald – Böhmischer Prater – Löwygrube – Amarantgasse – Goldberg – Mittelweg – Rotes Kreuz – Unter Laaer Straße – Liesingpromenade – Rothneusiedl – Per Albin Hansson Straße – Holeyplatz – Heubergstätten
Zielort: Altes Landgut, Wien-Favoriten (Linie U1)
Aufstieg/Abstieg: 118/118 m
Streckenlänge: ca. 15 Kilometer

2 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

73 + = 76