Hundsheimer Berg

Der Hundsheimer Berg erhebt sich zwischen der Stadt Hainburg und der Ortschaft Hundsheim 480 m über den Donauauen, nahe dem Dreiländereck Österreich-Ungarn-Slowakei.

Ausgangspunkt ist die ÖBB Station Hainburg an der Donau – Ungartor in NÖ.

Ab der ÖBB Station beim Ungartor gehen wir die Krüklstraße entlang, überqueren die B9 und kommen über die Alte Poststraße und Untere Berggasse in die Hummelstraße. Es bietet sich die Möglichkeit an entlang eines beschilderten Weges die Burganlage am Schlossberg  zu besuchen, welche mit einer 2,5 km langen Stadtmauer und mehreren Türmen aus dem 13. Jahrhundert als eine der ältesten und am besten erhaltenen Stadtbefestigungen Europas gilt.

In weiterer Folge erreichen wir die Gemeinde Hundsheim, kommen an der Güntherhöhle vorbei und können den Gipfel des Hundsheimer Berg erklimmen. Wir orientieren uns dann wieder in Richtung Hainburg, wo sich noch zahlreiche Sehenswürdigkeiten erkunden lassen.

Links:
de.wikipedia.org – Hundsheimer Berg
hainburg-donau.gv.at – Sehenswürdigkeiten

Ausgangspunkt/Zielort: ÖBB Station Hainburg an der Donau – Ungartor, NÖ
Streckenverlauf: Hainburg – Schlossberg – Burganlage am Schlossberg – Hundsheim – Güntherhöhle – Neue Siedlung – Hundsheimer Berg – Hainburg
Aufstieg/Abstieg: ca. 500/500 Meter
Streckenlänge: ca. 14 Kilometer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

+ 30 = 38