Baden/Mödling – Wasserleitungsweg

Die Tour von Baden über Gumpoldskirchen nach Mödling verläuft über ein Teilstück des „1. Wiener Wasserleitungsweg“.

Ausgangspunkt unserer Tour ist der Bahnhof Baden, welcher mit der S-Bahn erreicht werden kann. Die Anreise ist auch mit der Lokalbahn („Badner Bahn“) bis Josefsplatz möglich.

Vom Bahnhof machen wir uns auf den Weg in die sehr ansprechende Badner Altstadt. Bei der Römertherme und dem Casino Baden gelangen wir in den Kurpark und sind schon bald auf den Spuren des beschilderten Wasserleitungsweg entlang von Weinanbaugebieten unterwegs.

Nach Pfaffstätten kommen wir etwa auf halber Strecke in den Weinort Gumpoldskirchen, wo sich eine Rast im „Alten Zechhaus“ und anderen Gastronomiebetrieben anbietet. Nach etwa 15 Kilometer können wir den Ausflug am Bahnhof von Mödling abschließen.

Der „1. Wiener Wasserleitungswanderweg“ wurde zum 125-jährigen Bestehen der I. Wiener Hochquellenleitung 1998 eingerichtet.

Der beschriebene Weg ist mit keinem nennenswerten Auf-/Abstieg verbunden. Die Route zwischen Mödling und Baden kann aber natürlich auch über den Anninger zurückgelegt werden, wo einige Höhenmeter auf uns warten. Informationen zu dieser Tour findet ihr unter touren.labut.at/anninger.

Links:
wien.gv.at – Wasserleitungswanderweg

Gastronomie:
krug.at/essen – Altes Zechhaus, Gumpoldskirchen
gumpoldskirchen.at – Gastronomie

Ausgangspunkt: Baden Bhf., NÖ (S-Bahn) oder Baden Josefsplatz (Lokalbahn)
Streckenverlauf: Baden – Pfaffstätten – Heberlberg – Gumpoldskirchen – Mödling
Zielort: Mödling Bhf., NÖ (S-Bahn)
Aufstieg/Abstieg: 40/60 m
Streckenlänge: ca. 15 km

gpx – B20-wasserleitungsweg.gpx („Ziel speichern unter“ auswählen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

− 1 = 1